11
M
Alexander Gauland: Weil die Union zunehmend weltfremd wird, kommen immer mehr Wähler zur AfD
11.03.2019 13:40

Alexander Gauland: Weil die Union zunehmend weltfremd wird, kommen immer mehr Wähler zur AfD

Berlin, 7. März 2019. Zu den Äußerungen von Ralph Brinkhaus (CDU), er könne sich einen muslimischen Kanzler in Deutschland vorstellen, erklärt Bundessprecher Dr. Alexander Gauland, Vorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion:

„Das Zukunftsangebot der Unionsparteien an die Wähler ist an Skurrilität kaum noch zu überbieten. In der sogenannten christlichen Union kann man sich mittlerweile sogar einen muslimischen Kanzler vorstellen, weil man wohl glaubt, dass damit die Integration der Millionen von illegal eingereister Muslime noch viel besser funktionieren würde.“

Gleichzeitig will man Victor Orban aus Europa hinauswerfen, weil er sich tapfer gegen den EU-Zwang von Juncker, Macron und Merkel wehrt.“

Die Politik der Unionsparteien bietet dem deutschen Wähler mittlerweile einen bunten Strauß an weltfremden Angeboten und an absurden Ideen, der nichts mehr mit der Realität und den Sorgen der Menschen zu tun hat. Das hindert jedoch Söder nicht daran, die AfD-Mitglieder als Nazis oder verblendete Bürgerliche zu beschimpfen, die er dann doch aufgrund sinkender Umfragewerte ganz gern zurückhaben möchte.“

Das wird jedoch dank des politischen Angebotes seiner Partei immer unwahrscheinlicher. Im Gegenteil: Es kommen immer mehr CDU-Wähler zur AfD, denn sie haben begriffen, dass die CDU sich kaum noch von den anderen Altparteien unterscheidet und den Irrsinn von rot und grün willfährig mitmacht.“

Kommentare


Datenschutzerklärung