Kreisverband Schwalm-Eder

05
No
Pazderski: Merkel schürt Angst
05.11.2015 07:10

Berlin, 3. November 2015. Zur Voraussage der Kanzlerin, es werde zu militärischen Konflikten durch Grenzschließungen kommen, erklärt AfD-Vorstandsmitglied Georg Pazderski:

“Viel schlimmer als das naive ‘Wir schaffen das’ der Kanzlerin ist ihre aktuelle Warnung vor militärischen Konflikten, sollte man die Grenzen zu Österreich schließen. Diese Angstmacherei ist das letzte, was wir in dieser angespannten Situation brauchen. Merkel ist augenscheinlich nicht besser als all diejenigen, die in dieser Asylkrise unverantwortlicherweise den Teufel an die Wand malen.

Wir brauchen dringend Politiker, die durch sachliche Politik und wirksame Lösungsvorschläge führen. Da ist Merkel offensichtlich die falsche Person. Scheuklappenblind und naiv steuert sie unsere Gesellschaft ins Chaos. Denn unter sachlichen Gesichtspunkten ist ihre Warnung vor militärischen Konflikten unhaltbar. Es ist die Aufgabe eines jeden Staates, bei Bedrohungen seine Außengrenzen wirksam zu schützen. Das dient der inneren Sicherheit und der Konfliktverhütung.

Es wird immer offenkundiger, dass Merkel die Situation nicht im Griff hat und nicht gewillt ist, den Zustrom der Asylbewerber zu kontrollieren. Vor diesem Hintergrund sind Neuwahlen die einzig demokratische Lösung dieses Dilemmas.”

Kommentare