Kreisverband Schwalm-Eder

21
Ma
Gauland: Argumentativ am Ende – Altparteien werden persönlich
21.05.2016 15:25

 

Berlin, 19. Mai 2016. Politiker der Grünen, SPD und FDP haben eine Rückkehr des thüringischen AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke in den Schuldienst für ausgeschlossen erklärt. Dazu sagt der stellvertretende Vorsitzende der AfD, Alexander Gauland:

„Der beamtenrechtliche Status von Björn Höcke geht Frau Beer, Herrn Schäfer-Gümbel und co. nichts an. Diese abgewählten Politiker haben nicht über sein Dienstverhältnis zu entscheiden.

Die sich bei den Altparteien immer mehr ausbreitende  Angewohnheit politische Gegner auf ganz persönlicher Ebene anzugreifen und zu schädigen ist widerwärtig.

Im Übrigen müssen sich diese Herrschaften fragen lassen, wie sie es mit ihrer Grundgesetztreue halten.

Niemand darf wegen seiner politischen Anschauungen benachteiligt werden. Das sagt Artikel 3 des Grundgesetzes. Jemandem mit ökonomischer Vernichtung zu drohen, weil er kontroverse Meinungen vertritt, ist ein Anschlag auf unser Grundgesetz.

Wenn sie argumentativ am Ende sind, zeigen etablierte Politiker ihr wahres Gesicht. Sie sollten sich schämen!“

 

Kommentare