Kreisverband Schwalm-Eder

12
Ju
Alice Weidel: Die Altparteien übernehmen ein AfD-Thema nach dem anderen
12.06.2017 12:01

Berlin, 12. Juni 2017. Die Bundesregierung erwägt eine Senkung der Mehrwertsteuer, dazu AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel:

„Die Altparteien übernehmen ein AfD-Thema nach dem anderen. Jetzt ist die Senkung der Mehrwertsteuer dran, die die AfD schon vor Monaten in ihr Wahlprogramm geschrieben hat.

Die deutschen Bürger müssen endlich von den jahrelangen, hohen Exportüberschüssen profitieren. Das funktioniert am elegantesten über eine Senkung der Mehrwertsteuer, zumal man dann zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen könnte: Die Konsumenten in Deutschland profitieren und die Klagen an den deutschen Exportüberschüssen verstummen.

Es ist erfreulich, wenn das AfD-Wahlprogramm bis in die Politik der Bundesregierung hineinwirkt. Viele Stimmen wird es den Koalitionsparteien jedoch nicht bringen. Zu durchschaubar ist dieses neuerliche Wahlkampfmanöver. Es fehlt den Altparteien an Glaubwürdigkeit, denn sie haben in der gesamten Regierungsperiode nichts davon umgesetzt, aber just im Wahlkampf fallen ihnen urplötzlich sinnvolle Maßnahmen ein.

Kluge Wähler lassen sich davon nicht täuschen, denn sie wissen, dass die AfD die einzige Partei in Deutschland ist, die den Mut zur Umsetzung von echten Reformen hat, unverbraucht und ohne Einfluss von Klientel- und Lobbygruppen Politik macht.“

Kommentare