Kreisverband Schwalm-Eder

31
Ja
Alexander Gauland: Trumps Einreisestopp ist konsequent und klug
31.01.2017 11:11

 

Berlin, 30. Januar 2017. Zu dem von Donald Trump verhängten Einreisestopp für Staatsbürger einiger muslimischer Staaten in die USA erklärt der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland:

„Trump macht es richtig, er macht es uns vor: Ein absoluter, aber temporär differenzierter Einreisestopp für Staatsbürger von sechs muslimisch geprägten Ländern, die ein Terrorproblem haben. Das entspricht einer vernünftigen Logik: Solange die Bedrohungslage durch Einwanderer aus Syrien oder dem Iran im eigenen Land, also in diesem Fall den USA, nicht einwandfrei geklärt ist, darf keiner mehr einreisen.

Das ist nicht nur konsequent, sondern auch klug, denn es erhöht den Druck auf die Heimatländer, ihr Sicherheits-, aber auch Armutsproblem, in beiderseitigem Interesse selbst in den Griff zu bekommen.

Eine pauschale Verurteilung der Muslime ist es nicht, da das Dekret zwischen Staaten, Einreise-Zeiträumen und Menschen differenziert.

Das Dekret nach dem Motto ‚Man kann erst wieder aufnehmen, wenn man zuhause Klarheit geschaffen hat‘ sollte sich Frau Merkel unbedingt zu Herzen nehmen.

Da sie dies mitnichten tun wird, sondern es bereits vollkommen ideologieverblendet und ohne eigene konstruktive Vorschläge zu benennen kritisiert hat, vergrößert sie unser Asyl- und damit unser Sicherheitsproblem in Deutschland immer weiter.“

 

Kommentare